In „Wunder gibt es immer wieder“ aus München ermittelt das „Tatort“-Duo Ivo Batic und Franz Leitmayr in einem Nonnenkloster, in dem es nicht ganz mit rechten Dingen zugeht.

Lokales: Christine Bilger (ceb)

Stuttgart - Diesen zwei ist auch nichts heilig: Den Eindruck hat man schnell, wenn sich die Kommissare des Münchner „Tatorts“ an diesem Sonntagabend in die Abgeschiedenheit eines Klosters verirren.

Doch weit geirrt: Ehrfurchtsvoll, respektvoll, einen Hauch zynisch, aber hartnäckig gehen sie an die Sache, die Herren Ivo Batic (Miroslav Nemec) und Franz Leitmayr (Udo Wachtveitl). Ein eher stiller Krimi, der sich da im bayrischen Voralpenland zunächst gemächlich entfaltet.

Die Handlung des heutigen „Tatorts“

Am Anfang steht so etwas wie der Tod eines Handlungsreisenden: Im Zug nach München bricht der Buchhalter zusammen, der sich im Nonnenkloster Heilig Kreuz bei Dannersberg um die Finanzen gekümmert hat. Als die Ermittelnden dort eintreffen, ist schnell klar: Hinter den altehrwürdigen Mauern passiert mehr als lammfrommes Beten und Arbeiten. Da kann Corinna Harfouch als brillant besetzte Priorin Schwester Barbara noch so eindringlich vorsingen. Die Damen rechnen mit Besuch aus dem Vatikan, der überprüfen soll, ob eine Madonnenstatue das Zeug zum echten Wunder hat – nämlich blutige Tränen hervorquellen lässt.

Wundern müssen sich die Kommissare im Folgenden nicht nur darüber, dass sie für die Herren aus dem Vatikan gehalten werden – auch wenn sie meinen: „München ist nah dran.“ Hinter den Klostermauern floriert der Online-Handel mit Kräutertees, und eine Schwester agiert geschickt mit Aktien, was sie zunächst nur als einfaches Hobby angibt. Das Buch von Alex Buresch und Matthias Pacht baut die Spannung langsam auf, der Regisseur lässt die Zuschauerinnen und Zuschauer in der über allem unheilvoll dräuenden Sommerhitze schmoren, ohne sie zu langweilen.

Der Trailer zu „Wunder gibt es immer wieder“

Die Schauspieler des heutigen Tatorts

► Udo Wachtveitl (Franz Leitmayr)

► Miroslav Nemec (Ivo Batic)

► Ferdinand Hofer (Kalli Hammermann)

► Robert Joseph Bartl (Dr. Mathias Steinbrecher)

► Corinna Harfouch (Priorin Schwester Barbara)

► Constanze Becker (Schwester Klara)

► Petra Hartung (Schwester Jacoba)

► Christiane Blumhoff (Schwester Julia)

► Ulrike Willenbacher (Schwester Angela)

► Maresi Riegner (Schwester Antonia)

► Aurel Manthei (Hausmeister Friedrich Neubauer)

Der „Tatort“ in der Mediathek

In der ARD-Mediathek sind alle „Tatort“-Folgen sechs Monate lang als Stream verfügbar. Aus Jugendschutzgründen kann der Tatort nur zwischen 20 Uhr und 6 Uhr gestreamt werden.

Gleichzeitig zur TV-Ausstrahlung zeigt das Erste den aktuellen „Tatort“ auch als Livestream: Hier geht es zur ARD-Mediathek

TV-Ausstrahlung: Sonntag, 19. Dezember, 20.15 Uhr, ARD

Lesen Sie mehr zum Thema

Tatort München Video