Tauberbischofsheim Kind stürzt in Tauber – 130 Menschen helfen bei Suche

Von red 

Zahlreiche Helfer sind in Tauberbischofsheim auf der Suche nach einem vermissten Mädchen. Die 13-Jährige soll am Mittwochabend in die Tauber gestürzt sein. Die Suche wurde am Donnerstagmorgen fortgesetzt.

Bisher leider erfolglos.  Foto: Andreas Rosar Fotoagentur Stuttgart 8 Bilder
Bisher leider erfolglos. Foto: Andreas Rosar Fotoagentur Stuttgart

Tauberbischofsheim - In Impfingen, einem Stadtteil von Tauberbischofsheim, hat ein Passant am Mittwochabend gegen 17 Uhr beobachtet, wie ein Kind von einer Brücke bei der Kläranlage in die Tauber stürzte. Wie die Polizei berichtet, eilten sofort zahlreiche Rettungskräfte der Feuerwehr, des DRK und der Polizei zum Unglücksort und begannen mit der Suche.

Laut Polizei meldeten zeitgleich Eltern, die offenbar nahe bei der Brücke wohnen, ihre 13-jährige Tochter als vermisst. Einsatzkräfte gehen daher davon aus, dass diese Ereignisse zusammenhängen. Insgesamt suchten am Donnerstagabend 130 Helfer nach dem vermissten Mädchen. Am Donnerstagmorgen wurde die Suche fortgesetzt. Leider verlief diese bisher ohne Erfolg.