Technikpanne Fähre mit 250 Passagieren steckt in der Adria fest

Eine Fähre steckt derzeit in der Adria fest. Foto: James Thew - Adobe Stock
Eine Fähre steckt derzeit in der Adria fest. Foto: James Thew - Adobe Stock

250 Passagiere einer Fähre müssen derzeit geduldig sein. Ihr Schiff hat eine Technikpanne und treibt in der nördlichen Adria. Mechaniker haben das Problem noch nicht gemeistert.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Zagreb - Eine italienische Fähre steckt in der nördlichen Adria fest. Das Schiff mit 250 Passagieren und 92 Besatzungsmitgliedern an Bord habe auf seinem Weg in die kroatische Hafenstadt Split technische Schwierigkeiten verzeichnet, meldete das Fährunternehmen SNAV am Donnerstag in Split. Mechaniker an Bord versuchten alles, um das Problem zu beheben und die Passagiere an Land zu bringen.

Ein Motor habe eine Panne gehabt und nun treibe das Schiff im Norden der Adria, meldeten kroatische Medien. Der Rundfunksender HRT berichtete, von Schäden oder Verletzten sei nichts bekannt geworden. Die Fähre hätte am Mittwochmorgen in Split ankommen sollen. Gestartet war sie ursprünglich im italienischen Hafen von Ancona.




Unsere Empfehlung für Sie