Telefonbetrug in Zuffenhausen Dreiste Betrüger bringen 90-Jährige um Zehntausende Euro

Von  

Eine 90 Jahre alte Frau aus Zuffenhausen ist Opfer von dreisten Telefonbetrügern geworden. Die Täter gaukelten der Seniorin vor, dass ihr Sohn in einen Autounfall verwickelt sei.

Die Polizei hat ihre Ermittlungen aufgenommen. (Symbolbild) Foto: dpa/Boris Roessler
Die Polizei hat ihre Ermittlungen aufgenommen. (Symbolbild) Foto: dpa/Boris Roessler

Stuttgart-Zuffenhausen - Dreiste Betrüger haben am Mittwoch eine 90 Jahre alte Frau aus Zuffenhausen mit einem so genannten Schockanruf um mehrere Zehntausend Euro gebracht.

Wie die Polizei meldet, rief ein Unbekannter gegen 10.30 Uhr bei der Seniorin an und gaukelte ihr vor, dass ihr Sohn in einen Autounfall verwickelt sei und nun finanzielle Hilfe benötige, sonst lande er im Gefängnis. Damit die Geschichte glaubhaft rüberkommt, gab der Unbekannte das Telefonat an eine Komplizin weiter, die sich als Schwiegertochter der 90-Jährigen ausgab und den angeblichen Unfall bestätigte. Dies überzeugte die Seniorin schließlich, sodass sie einem Abholer gegen 11 Uhr an der Haustür mehrere Zehntausend Euro übergab.

Als sich die betagte Frau rund 30 Minuten später bei einem Polizeirevier nach der weiteren Vorgehensweise erkundigte, flog der Schwindel auf.




Unsere Empfehlung für Sie