Stadtkind Stuttgart

Temporary Plant Thing im Heusteigviertel Raum für Pflanzen

Von Tanja Simoncev 

Pflanzen können auch Design! Ab sofort wird das in einem ganz besonderen Shop im Heusteigviertel gezeigt: "Phyllis - Temporary Plant Thing" ist ein temporärer Showroom für Pflanzen, Magazine und Design. Wir haben bei der Eröffnung mit Shopbesitzerin Miriam Köpf gesprochen.

Von Pflanzen umringt: Designerin Miriam Köpf in ihrem Shop/Showroom Phyllis - Temporary Plant Thing. Foto: Tanja Simoncev 21 Bilder
Von Pflanzen umringt: Designerin Miriam Köpf in ihrem Shop/Showroom "Phyllis - Temporary Plant Thing". Foto: Tanja Simoncev

Stuttgart - Es grünt so grün, zwar noch nicht ganz in den Parks und Gärten der Landeshauptstadt, dafür aber ab sofort in einem ganz besonderen Shop im Heusteigviertel: "Phyllis - Temporary Plant Thing" ist ein temporärer Showroom für Pflanzen, Magazine und Design und zeigt vor allem eines, dass Pflanzen auch Design können. Davon konnte man sich am Donnerstagabend beim Opening "Dusty Spring" höchstpersönlich überzeugen und war vom ersten Moment an fasziniert. Nicht nur wegen der Menge an Leuten, die sich bereits vor 18 Uhr vor und im Laden tummelten, sondern vor allem "weil Pflanzen einem einfach ein Lächeln ins Gesicht zaubern", wusste Phyllis-Macherin Miriam Köpf zu bestätigen.

Quadratisch, praktisch, grün

Ein paar Stufen hinab, tauchte man in eine grüne Oase ein, die geschmackvoll inszenierte Pflanzen-Design-Kombinationen mit Kakteen zwar nicht auf dem Silbertablett, dafür aber u.a. in silbernen Eimerchen präsentierte. "Da wirkt die Pflanze gleich moderner und es ist einfach auch mal was anderes", so die Designerin. Während man sich also ein Häppchen in die Hand nahm oder in der zum Thema passenden Lektüre von Paperness seitlich des Eingangs blätterte, schien das Wohnzimmerfeeling perfekt und der Auftakt gelungen. Im quadratischen Raum drehten immer mehr Leute ihre Runden bis sie sich vor dem Shop mit einem Bierchen in der Hand wiederfanden und ins Plaudern gerieten. Denn der Regen hatte nachgelassen und es ließ sich auch draußen gut aushalten. Nicht nur gut für die improvisierte Bar von Ridmueller Craft Beer, sondern vor allem auch für DJ Andreas Vogel vom Theater Rampe, der sich und seine Plattenteller zuvor unter einem Hausvorsprung ins Trockene gebracht hatte. Mit dem leckeren Gersten-Getränk in der Hand und der souligen Mucke im Ohr startete man happy in den Abend und das machte vor allem auch die aufgeregte Gastgeberin glücklich.

Vier Monate, vier Themen

Denn die Stuttgarterin hat Grünes, äh, Großes vor. "Als Designerin möchte ich mich auf den Bereich Pflanzen im Raum spezialisieren und habe den Shop als Plattform ausgewählt, um mich mit Leuten auszutauschen", sagt die selbsternannte Pflanzenliebhaberin, die bereits bei Blooms auf dem Marienplatz mitgearbeitet und einfach ihre helle Freude an den (hell-) grünen Faser-Freunden hat. Pflanzen im Raum hätten ihrer Meinung nach doch so viele Vorteile. "Für die Akkustik ist es wahnsinnig effektvoll und für die Stimmung sowieso ganz toll, weil da was lebt und man eine Bindung aufbauen kann." In den nächsten vier Monaten werden vier verschiedene Themen und Pflanzen von Miriam im Raum interpretiert: Nach den Kakteen werden Orchideen, Farne/Hängepflanzen und Begonien ins richtige Licht bzw. in die besonderen Gefäße gerückt. "Das sind Pflanzen, die ich mag und auch besonders finde", erklärt die Phyllis-Chefin strahlend. Auf Dauer könne sie sich einen derartigen Showroom allerdings nicht vorstellen, denn so ein Laden sei schon sehr einnehmend und würde sich langfristig nicht mit ihrem Designberuf unter einen Hut bringen lassen.

Bis Juli können die Pflanzen-Design-Kreationen in der Heusteigstraße 59 bestaunt und auch gekauft werden. Diesen Monat dreht sich alles um die Kakteen - hier geht's zur Facebook-Seite des Shops.