Am späten Freitagabend hat die Polizei in der Heilbronner Straße bei einer Geschwindigkeitskontrolle zahlreiche Temposünder erwischt. Trauriger Spitzenreiter auf der Straße, auf der 50 Kilometer in der Stunde erlaubt sind, ein Raser mit 146 km/h.

Am späten Freitagabend hat die Polizei in der Heilbronner Straße bei einer Geschwindigkeitskontrolle zahlreiche Temposünder erwischt. Trauriger Spitzenreiter auf der Straße, auf der 50 Kilometer in der Stunde erlaubt sind, ein Raser mit 146 km/h.

Stuttgart-Feuerbach - Die Polizei hat bei Geschwindigkeitsmessungen in der Nacht von Freitag auf Samstag in der Heilbronner Straße in Stuttgart-Feuerbach etliche Raser ertappt.

Die Polizei hatte den Verkehr in der Heilbronner Straße kurz vor dem Pragsattel in stadteinwärtiger Fahrtrichtung überwacht und in der Zeit von 21 Uhr bis 0.15 Uhr bei insgesamt über 2000 Fahrzeugen das Tempo gemessen, wovon knapp 140 Autofahrer zum Teil deutlich zu schnell gefahren sind.

Bei einer erlaubten Geschwindigkeit von 50 km/h war der Spitzenreiter mit sage und schreibe 146 km/h unterwegs, sechs weitere Fahrzeuge wurden zum Teil mit weit über 100 km/h gemessen. Insgesamt müssen 19 Autofahrer mit einem Fahrverbot und einem empfindlichen Bußgeld rechnen.