Porsche Tennis Grand Prix Stark vertreten – die Spielerinnen aus Osteuropa

In Stuttgart am Ball: Elina Svitolina aus der Ukraine Foto: Baumann/Julia Rahn 11 Bilder
In Stuttgart am Ball: Elina Svitolina aus der Ukraine Foto: Baumann/Julia Rahn

Beim Porsche Tennis Grand Prix in Stuttgart stehen zahlreiche Topspielerinnen aus Osteuropa auf der Meldeliste. Wir zeigen, wer von den WTA-Größen in Stuttgart gemeldet hat.

Sport: Dominik Ignée (doi)
WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Stuttgart - Die Top-20-Rangliste des Porsche Tennis Grand Prix von Stuttgart wird angeführt von der Australierin Ashleigh Barty. Aus Osteuropa sind Vertreterinnen aus Rumänien, der Ukraine, Belarus, Estland, Russland und Lettland am Start. Und dann gibt es da noch ein starkes tschechisches Quartett.

Alles zum Porsche Tennis Grand Prix in Stuttgart

Warum ist das so? Gute Frage. Ob es ein Trend ist, dass Spielerinnen aus Osteuropa auf Dauer besser sind als andere, ist schwer zu sagen. Doch dass ein gewisser Ehrgeiz besteht, weil der Tennissport den Aufstieg ermöglichen kann, ist unstrittig. In Tschechien befindet sich das Tennis in der Tradition von Legenden wie Martina Navratilova oder Ivan Lendl. Auch diesen Vorbildern nachzueifern, ist das Ziel vieler Talente.

Zur Bildergalerie mit den starken Spielerinnen aus dem Osten.

Unsere Empfehlung für Sie