Tennis-Turnier in Rheinland-Pfalz Favorit Yannick Hanfmann schlägt Dustin Brown im Finale

Von red/dpa 

Der Sieger des ersten Tennis-Turniers in der Corona-Krise heißt Yannick Hanfmann. Der Karlsruher gewann das Finale im im rheinland-pfälzischen Höhr-Grenzhausen gegen Dustin Brown.

Yannick Hanfmann schlug Dustin Brown in zwei Sätzen. Foto: dpa/Angelika Warmuth
Yannick Hanfmann schlug Dustin Brown in zwei Sätzen. Foto: dpa/Angelika Warmuth

Höhr-Grenzhausen - Yannick Hanfmann hat das Tennisturnier im rheinland-pfälzischen Höhr-Grenzhausen gewonnen. Der 28 Jahre alte Karlsruher setzte sich am Montag im Endspiel des inoffiziellen Events ohne Zuschauer und Ballkinder gegen Dustin Brown mit 4:2, 4:0 durch. Die Nummer 143 der Weltrangliste wurde als am höchsten platzierter Profi damit seiner Favoritenrolle gerecht.

Das Turnier im Westerwald war kein offizielles Event der ATP-Tour, doch immerhin ein erster kleiner Schritt zurück zur Normalität. Acht Spieler nahmen im Gruppenformat teil, gespielt wurde über zwei Gewinnsätze bis vier, das Preisgeld betrug rund 25 000 Dollar.

An den kommenden Wochenenden soll es weitere Turniere geben, mit denen die Spieler zumindest etwas Spielpraxis sammeln können. Die weltweite Tour ist wegen der Coronavirus-Pandemie bis zum 13. Juli unterbrochen. Eine Verlängerung der Pause gilt als wahrscheinlich.