Thailand Elefant bleibt im Schlamm stecken – Schwierige Rettung

Von  

Diesen Einsatz werden die Helfer so schnell mit Sicherheit nicht vergessen. Ein Elefantenweibchen bleibt in Thailand im Schlamm stecken. Die Rettung ist alles andere als einfach.

In Thailand mussten Helfer einen im Schlamm stecken gebliebenen  Elefanten befreien. (Symbolfoto) Foto: dpa
In Thailand mussten Helfer einen im Schlamm stecken gebliebenen Elefanten befreien. (Symbolfoto) Foto: dpa

Sakon Nakhon - Es ging weder vor noch zurück: Ein Elefant geriet in Thailand in eine äußerst missliche Lage und konnte sich selbst nicht mehr befreien. Das Tier hatte den matschigen Untergrund falsch eingeschätzt und blieb im Schlamm stecken. Das vier Tonnen schwere Elefantenweibchen machte es den Helfern nicht einfach. Durch das Gewicht des Tieres wurde die Rettung zum Kraftakt.

Über 20 Helfer versuchten den Dickhäuter mithilfe eines Seils aus dem Schlamm zu bekommen. Stundenlang dauerte die Prozedur, ehe er aus seiner misslichen Lage befreit wurde. Das Tiere in Notsituationen geraten, ist keineswegs selten. Eine Ratte, die im Gullydeckel stecken bleibt oder ein Igel, für den es wegen eines Zauns brenzlig wird, finden Sie unter anderem in unserem Überblick der tierischen Rettungsaktionen.

Wie die Helfer das Elefantenweibchen aus dem Schlamm retten, sehen Sie im Video.