„The biggest Loser – Family Power Couples“ auf Sat.1 Welches Familienduo raus ist

Shaliek und seine Mutter Andie kommen aus Eislingen. Foto: Sat.1
Shaliek und seine Mutter Andie kommen aus Eislingen. Foto: Sat.1

Bei „The Biggest Loser – Family Power Couples“ versuchen Teams aus einem Elternteil plus Kind, vor den Augen der TV-Zuschauer möglichst viel Gewicht zu verlieren. Wir stellen die Teilnehmer vor, darunter Andie und Sohn Shaliek aus Eislingen. In der zweiten Folge ist allerdings schon das zweite Duo ausgeschieden.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Stuttgart - Da waren’s nur noch sechs! In der zweiten Folge von „The Biggest Loser – Family Power Couples“ ist am Montagabend bereits das zweite Familien-Duo ausgeschieden, von ursprünglich acht – obwohl bei den „Battles“ und „Challenges“ bis zum Schluss „gebäddeld“ (also gekämpft) wurde, wie Mutter Andie (47) aus Eislingen in der Sendung schwäbelte. Schließlich geht es ja nicht nur ums Abnehmen. Der Gewinner nimmt 50 000 Euro mit nach Hause.

Lesen Sie aus unserem Angebot: Mutter und Sohn aus Eislingen wollen abspecken

Bei der Challenge „Gewichte halten“ mussten die Kandidaten Ausdauer, Kraft und Kalkül zeigen. Es ging darum, welches „Couple“ am längsten durchhält. Bürokauffrau Birgit (44) und ihre Tochter Fabienne (16 und FSJlerin) aus Straubenhardt im Enzkreis machten bei dieser Aufgabe keine schlechte Figur. Die Show ist für sie jedoch trotz großer Anstrengung beendet.

„Tag der Waage“ entscheidet

Die beiden haben auf der griechischen Insel Naxos, wo die Show gedreht wird, zwar abgenommen. Aber die Waage war unerbittlich: Im Vergleich zu ihren Mitkandidaten hatten Birgit und Fabienne am wenigsten Gewicht verloren, prozentual zum Anfangsgewicht gesehen. Das zeigte sich beim abschließenden Wiegen – dem so genannten „Tag der Waage“.

Hier müssen sich die Teilnehmer jeweils auf die Waage stellen und zeigen, ob sie beim Abspecken tüchtig waren. Wie bei Reality-Formaten üblich, wird die Showeinheit, in der über den Rausschmiss entschieden wird, künstlich in die Länge gezogen. Um die Spannung zu steigern.

Tränen zum Abschied

Am Schluss verkündete Moderatorin Christine Theiss, Ärztin und ehemalige Weltmeisterin im Kickboxen, dann doch wer gehen muss: Unter Tränen nahmen Birgit und Fabienne Abschied von ihren Mitkandidaten.

Bereist in der ersten Sendung schieden Fußpflegerin Angelika (48) und ihr Sohn Marcel, 19 und Auszubildender zum Fachinformatiker, aus dem hessischen Rodgau aus. Nun sind also nur noch sechs von anfangs acht Pärchen dabei, die wir hier im Kurzporträt vorstellen.

Andie und Shaliek

Sie sind die Vertreter aus der Region: Andie (47) und Shaliek (20) aus Eislingen bei Göppingen. Sie brachten zu Beginn 97,6 (Andie) und 123,2 Kilo (Shaliek) auf die Waage. „Der Kerle isch 20 – und mir saget emmer: Der müsst amol kürzer treten“, sagt die Schulbusfahrerin am Montag über ihren Sohn, der noch zur Schule geht. Shaliek zeigt bei einem Einspieler derweil seinen „Süßigkeitenbunker“ – eine Kiste mit allerhand Leckereien. „Durchs Essen fühlst du dich geschützt und glücklich“, fügt er erklärend hinzu.

Doch die beiden sind am Montag erfolgreich: „Ey, Bombe“, kommentiert Andie den Gewichtsverlust. Und wird plötzlich fast übermütig: Sie wolle nicht anmaßend wirken, aber für sie sei jetzt klar, dass sie die Show gewinnen will. Und: „Wenn mir nach Hause kommet, wird’s ganze Essa umgeschdelld.“

Andrea und Jan

Mutter Andrea (41) wog zu Beginn 127 Kilo. Bei „The Biggest Loser – Family Power Couples“ will die Betriebswirtin in den kommenden Wochen mehr als 40 Kilo abnehmen. Auch ihr Sohn Jan (16 und Schüler), der sagt, seine Mutter habe Teamgeist, hat viel vor: Sein Wunschgewicht liegt bei 80 Kilo, sprich ebenfalls fast 40 Kilo weniger als sein Ausgangsgewicht von 119,2 Kilo. „Ich wollte Jan auf eine Kur schicken, aber er wollte das nicht alleine machen“, so Andrea. Nun versuchen es die beiden, die in Wolfenbüttel wohnen, eben gemeinsam.

Dirk und Wobke

Dirk (47) ist Raumausstattermeister in Rhauderfehn (Niedersachsen) und bringt mit Tochter Wobke (18, Schülerin) stolze 272,2 Kilo auf die Waage – er 125,4 Kilo, sie 125,4 Kilo. „Wir sind zu dick und müssen abnehmen“, sagt Dirk. Die beiden wollen künftig gesünder leben. Und nach ihrer Teilnahme an der Show wieder gemeinsam einen Motorrad-Urlaub machen.

Manni und Lucas

Die beiden Kölner sind das einzige reine Männer-Duo bei der Sendung. Mannis (Lagerist) Motivation ist sein Sohn Lucas (18, Schüler). „Wir sind ein gutes Duo“, findet der 55-Jährige. Lucas sagt: „Ich glaube, dass ich mich nicht getraut hätte, alleine teilzunehmen.“ Und er fügt am Montagabend hinzu, dass er „ein sehr emotionaler Mensch“ sei. Ihr Ausgangsgewicht: 129,3 Kilo (Manni), 128,7 Kilo (Lucas).

Steffi und Melina

Bürokauffrau Steffi (47) aus Seevetal in Niedersachsen hat mit Tochter Melina (18) schon mehrere Diäten ausprobiert. Nun wollen sie endlich ihr Traumgewicht erreichen. Steffi, die anfangs 111,9 Kilo auf die Waage brachte, möchte auf 80 Kilo kommen. Das Ziel der Groß- und Außenhandelskauffrau Melina sind 70 Kilo. Steffi will künftig zudem ein Vorbild für ihre vier Kinder sein: „Ich möchte alle Tipps, die wir in Bezug auf Ernährung und Sport bekommen, für meine anderen Kinder mitnehmen und an sie weitergeben.“

Natalja und Jessica

Natalja (47) ist Stationshilfe im Pflegeheim, ihre Tochter Jessica (26) arbeitet ebenfalls im Pflegeheim: Sie macht dort eine Ausbildung. Jessica hat sich bereits mehrmals bei „The Biggest Loser“ beworben. Gemeinsam mit der Mama hat es nun geklappt. Die beiden wohnen zusammen in einem Haus in Kastel (Rheinland-Pfalz) und wollen „ein gesundes Leben starten“. Das bedeutet, dass viel vom Ausgangsgewicht 106 Kilo (Natalja) und 128,9 Kilo (Jessica) runter muss.




Unsere Empfehlung für Sie