„The Christmas Present“ Helene Fischer und Robbie Williams singen Weihnachtsduett

Von red/dpa 

Superstar Robbie Williams veröffentlicht erstmals ein Album mit Weihnachtsliedern. Neben internationalen Musikern wie Bryan Adams oder Rod Stewart wird darauf auch ein deutscher Star ein weihnachtliches Duett mit Williams singen.

Robbie Williams und Helene Fischer nehmen ein Duett auf. Foto: dpa/Michael Kappeler
Robbie Williams und Helene Fischer nehmen ein Duett auf. Foto: dpa/Michael Kappeler

London - Rund zwei Monate vor Weihnachten hat der britische Superstar Robbie Williams („Let Me Entertain You“) ein neues Doppelalbum mit Weihnachtsliedern angekündigt. Auf „The Christmas Present“, das am 22. November erscheinen soll, singt Williams auch ein Duett mit Deutschlands Schlagerikone Helene Fischer („Atemlos“). Für die Aufnahme des Earth-Kitt-Klassikers „Santa Baby“ sei Fischer extra nach London geflogen, bestätigte ein Sprecher der Sängerin am Freitag.

Williams und Fischer kennen sich seit Jahren, allerdings „nur auf Showbiz-Ebene“, wie der 45-Jährige gegenüber der Deutschen Presse-Agentur in London betonte. „Sie war einfach immer die nette Lady in Deutschland, die unglaublich talentiert und unglaublich hübsch ist und eine großartige Stimme hat“, sagte Williams. „In ihrer Gesellschaft hab ich mich immer wohlgefühlt.“

Liebeserklärung an Deutschland

Das Weihnachtsduett mit Fischer sei auch ein Gruß an Deutschland, „einen Ort, der mir sehr am Herzen liegt“, sagte das frühere Take-That-Mitglied. „Ich liebe Deutschland. Ich habe dort eine riesige Fangemeinde. Deutschland war immer so gut zu mir.“

„The Christmas Present“ enthält Coverversionen bekannter Klassiker und neue Weihnachtslieder. Neben Fischer hat Williams dafür mehrere internationale Gaststars zum Duett eingeladen. Mit Rod Stewart singt er „Fairytales“, mit Bryan Adams „Christmas (Baby Please Come Home)“ und mit Jamie Cullum „Merry Xmas Everybody“. Außerdem stand er für „It’s A Wonderful Life“ mit seinem Vater Peter Conway im Studio.

Boxer singt mit Williams

Kurios: Auch der frühere britische Boxweltmeister Tyson Fury, der 2015 Wladimir Klitschko besiegt hatte, gibt ein Weihnachtsduett mit Williams zum Besten. „Irgendwo in irgendeinem Universum macht das absolut Sinn“, scherzte Williams.

Zuvor hatte der Sänger am Donnerstag bei Instagram ein Bild gepostet, auf dem er nackt zu sehen ist und mit den Händen seinen Intimbereich bedeckt. „Ich werde morgen etwas Großes lüften“, schrieb er augenzwinkernd dazu. Neben seinem 13. Studioalbum kündigte Robbie Williams nun auch ein Weihnachtskonzert in London an.