„The Singing Dentist“ Bei diesem Zahnarzt wird das Bohren zur Nebensache

Dr. Milad Shadrooh nimmt als „The Singing Dentist“ die Angst vor dem Zahnarztbesuch und hat eine wichtige Botschaft. Foto: Screenshot/Facebook singingdentistmil
Dr. Milad Shadrooh nimmt als „The Singing Dentist“ die Angst vor dem Zahnarztbesuch und hat eine wichtige Botschaft. Foto: Screenshot/Facebook singingdentistmil

Angst vorm Zahnarzt? Nicht bei Dr. Shadrooh, besser bekannt als „The Singing Dentist“. Mit originellen Coversongs über Zahngesundheit ist der britische Zahnarzt ein Hit in den sozialen Netzwerken. Hinter seinen Videos steckt aber auch eine wichtige Botschaft.

Stuttgart - Bohren, Saugen, Füllen: der Besuch beim Zahnarzt gehört wohl nicht gerade zu den beliebtesten Terminen. Dass es auch anders geht, zeigt Dr. Milad Shadrooh, besser bekannt als „The Singing Dentist“, aus dem südenglischen Städtchen Basingstoke. Statt trockene Belehrungen über die richtige Zahnpflege und Mund-Hygiene wird in seiner Praxis lieber gesungen.

In seinen kurzen Videos beweist Dr. Shadrooh nicht nur Gesangs-, sondern auch Perfomance-Talent. Mit Arztkittel bekleidet und inmitten der Behandlungsräume seiner Praxis, fängt der „Singing Dentist“ an, bekannte Hits zu parodieren. So wird aus Pharrell Williams Hit „Happy“ die Zahn-Version „Gappy“, was auf deutsch so viel wie lückenhaft bedeutet.

Auch der 90er Jahre Hit „Return of The Mack“ von Mark Morrison bleibt vom „Singing Dentist“ nicht verschont und wird kurzerhand zu „Return of The Plaque“:

Angefangen hatte alles mit einer einfachen Handy-Aufnahme, die er seinen Kollegen geschickt hat. Weil die genau so angetan vom singenden Zahnarzt waren wie mittlerweile fast 14.000 Youtube-Abonnenten, wurde aus dem einmaligen Spaß eine regelmäßige Serie. Über 200.000 Likes auf Facebook zeigen, dass Zahnärzte nicht immer nur Angst verbreiten müssen.

Aber Dr. Shadrooh kann nicht nur singen und seine Augenbrauen bewegen. Unter dem Hashtag „Toothday“ beantwortet er jeden Dienstag in einem Live-Video auf Facebook die wichtigsten Fragen rund um das Thema Zähne. Denn es sei ihm wichtig, Menschen mit den eingängigen Videos zu erreichen und so seine Botschaft zu vermitteln, wie er in einem Interview mit BBC verraten hat.




Unsere Empfehlung für Sie