• tri-bühne
  • Int. Hugo Wolf Akademie
  • StuttgartKonzert
  • Theaterhaus
  • SKS Erwin Russ GmbH
  • Stuttgarter Kammerorchester
  • Theater der Altstadt
  • Forum Theater
  • C2 Concerts GmbH
  • Bachakademie

Theater Tri-Bühne Stuttgart Performance „Küchenpoesie“: Jetzt wird es kulinarisch-poetisch

Von red 

Eine Reality-Theater-Koch-Poesie-Show – und das besser als im Fernsehen? Das Ensemble des Theater Tri-Bühne verspricht die erste Foodsharing-Competition.

Genuss für Geist und Gaumen gibt es vom 12. März im Theater Tri-Bühne. Florian Dehmel hat hier die „Küchenpoesie“ konzipiert und inszeniert. Foto: Tri-Bühne
Genuss für Geist und Gaumen gibt es vom 12. März im Theater Tri-Bühne. Florian Dehmel hat hier die „Küchenpoesie“ konzipiert und inszeniert. Foto: Tri-Bühne

Genuss für Geist und Gaumen gibt es vom 12. März an im Theater Tri-Bühne. Florian Dehmel hat hier die „Küchenpoesie“ konzipiert und inszeniert.

Präsentiert wird nichts weniger als die „einzig wahre Reality-Theater-Koch-Poesie-Show“, die erste Foodsharing-Competition. Wie das funktioniert? Es ist gewissermaßen Kochen aus der Wundertüte, kredenzt von Mitgliedern der Foodsharing-Bewegung – das ist die Herausforderung beim Duell der Köche. Das Blind Date mit dem Dinner stellt sie vor die Frage: Was mach ich bloß daraus?

„Küchenpoesie“: Das Publikum kürt den Meister

Improvisationskochen live auf der Bühne. Das Publikum kürt den Meister. Dichter aus allen Epochen melden sich kulinarisch-poetisch zu Wort, Leckereien und freche Lieder begleiten den Kampf mit der Tücke des Materials

Ein delikates Menü, mit einer tüchtigen Prise Humor gewürzt – serviert von Schauspielern, Dichtern, (Möchtegern-)Köchen, Sängern, Musikern und Dilettanten.

Info: „Küchenpoesie“: Uraufführung am 12. März, 20 Uhr, Tri-Bühne, Tickets 07 11 / 2 36 46 10 und auf dieser Webseite