Theaterhaus Stuttgart Spiel der Generationen

Von red 

Was ist zu tun, wenn die Jungen ihren Platz einfordern, aber die Alten nicht abtreten wollen? Damit beschäftigt sich Gardi Hutters Programm „Gaia Gaudi“ am 23. und 24. Februar im Theaterhaus in Stuttgart

Gardi Hutters und ihr Programm Gaia Gaudi. Foto: Physical Theatre
Gardi Hutters und ihr Programm "Gaia Gaudi". Foto: Physical Theatre

Aufgrund der heutigen Langlebigkeit leben die Generationen nicht mehr nacheinander, sondern parallel. In früheren Zeiten übernahmen die Jungen Verantwortung und Macht just in dem Moment, als die Alten sich aufs Ofenbänkchen setzten und bald danach das Zeitliche segneten. Doch heute denken die Alten gar nicht mehr daran, schnell wegzusterben. Gleichzeitig wollen sie den Jungen Raum lassen. Ein Dilemma, das sich lösen lässt, indem sich verschiedene Generationen aufeinander einlassen. Da Gardi Hutters Tochter, Sohn und Schwiegertochter seit Jahren professionell als Musiker und Tänzer arbeiten, haben die vier beschlossen, sich gemeinsam dieser Herausforderung zu stellen. Dabei mischen sich auch die Sparten Musik, Tanz, Theater und Clownerie.

„Gaia Gaudi“: 23. Februar, 20.30 Uhr, 24. Februar, 19.15 Uhr, Theaterhaus, Tickets unter Telefon 07 11 / 4 02 07 20.