Thomas Strobl Innenminister erhält Orden von Fastnachtsvereinen

Von red/dpa/lsw 

Thomas Strobl (CDU) hat Karnevals- und Fastnachtsvereine in Stuttgart empfangen. Der Innenminister reimte fröhliche Zeilen und erhielt dafür ein paar Orden.

Küsschen für den Innenminister: Thomas Strobl (CDU) hat Karnevals- und Fastnachtsvereine in Stuttgart empfangen. Foto: dpa
Küsschen für den Innenminister: Thomas Strobl (CDU) hat Karnevals- und Fastnachtsvereine in Stuttgart empfangen. Foto: dpa

Stuttgart - Rund 500 Besucher mit Karnevalsmützen oder Gardeuniform, aber auch Vertreter der Fastnacht mit Maske und Häs, kamen am Dienstag ins Neue Schloss Stuttgart, wie ein Sprecher des Staatsministeriums mitteilte. Dort empfing sie Innenminister Thomas Strobl. Der Landesverband Württembergische Karnevalsvereine, die Vereinigung Badisch-Pfälzischer Karnevalsvereine sowie der Narrenring Main-Neckar waren vertreten.

Nach der Begrüßung der Verbandspräsidenten reimte Strobl: „Die Fasenacht ist wunderbar / vom Hästräger bis zum Prinzenpaar. / Auf unser Fastnachtsrepertoire / sind wir richtig stolz sogar.“ Er trug eine Laufnarrenkappe aus Stockach (Kreis Konstanz), wo er dieses Jahr vor dem Narrengericht stand, und ein blau-weiß gestreiftes Hemd mit seinem Namen auf der Brust.

Orden für Strobl

Nach der Vorführung eines Gardetanzes zogen Prinzenpaare und Präsidiumsmitglieder der Vereine an Strobl vorbei und behängten ihn mit ihren Orden. Im Anschluss fuhren die Karnevalisten und Narren nach Angaben des Staatsministeriums zurück in ihre Heimatregionen, um an Umzügen teilzunehmen.