Berliner Büro: Thomas Maron (tm)

Berliner Büro Thomas Maron (tm)

Thomas Maron wurde 1968 in Lauf bei Nürnberg geboren und begann seine journalistische Laufbahn 1992 in der Lokalredaktion seiner Heimatstadt. Zuvor hatte er Germanistik, Philosophie und ein paar Semester Volkswirtschaftslehre an der Universität Trier studiert. 1995 wechselte er nach Würzburg, arbeitete dort bis 1999 als Freier Journalist unter anderem für die „Frankfurter Rundschau“, die „Süddeutsche Zeitung“, den „Tagesspiegel“ sowie die Stuttgarter Zeitung. Für die „Main-Post“ war er als Gerichtsreporter engagiert. 1999 wurde Thomas Maron Landeskorrespondent der „Frankfurter Rundschau“ für Niedersachsen und Sachsen-Anhalt. Seit 2003 arbeitet er als Parlamentskorrespondent in Berlin, zunächst in den Diensten der „Frankfurter Rundschau“, seit 2006 für die Stuttgarter Zeitung.