Anwohner, die von Hühnergegacker geweckt worden waren, beobachteten gegen 4.15 Uhr einen roten Kleinwagen, der aus Richtung des Gartens kam. Es ist der zweite Fall von Tierquälerei innerhalb weniger Wochen. Mitte April hatten Unbekannte von einem Grundstück im benachbarten Besigheim mehrere Schafe und Hühner gestohlen und in der Enz ertränkt. Die Polizei prüft einen möglichen Zusammenhang und sucht nach Zeugen.