TikTok kooperiert mit Sony Music Nutzer dürfen Videos mit Frank Sinatra und Beyoncé unterlegen

Das  Video-Tausch-Unternehmen TikTok hat sich mit Sony über Musiknutzung geeinigt. Foto: dpa/XinHua
Das Video-Tausch-Unternehmen TikTok hat sich mit Sony über Musiknutzung geeinigt. Foto: dpa/XinHua

Nutzer der Online-Plattform TikTok können in ihren Clips künftig Musik aus dem großen Archiv des US-Musikkonzerns Sony Music einsetzen.

Stuttgart - Musik von Künstlern wie Michael Jackson, Frank Sinatra, Beyonce, John Legend, Twice und Pitbull können Nutzer der Online-Plattform TikTok künftig in ihre Videos einbinden: Das Unternehmen hat eine Zusammenarbeit mit dem US-Musikkonzern Sony Music angekündigt. Damit stünden den Nutzern das gesamte Musikarchiv von Sony Musik offen.

Über die finanziellen Bedingungen des Lizensierungs-Abkommens machten beide Seiten zunächst keine Angaben. Online-Plattformen haben in der Vergangenheit immer wieder mit Musikunternehmen über Tantiemen gestritten, die an Künstler gezahlt werden sollen, wenn ihre Musik auf der Plattform veröffentlicht wird.

TikTok ist in den USA unter Beschuss

TikTok kämpft derzeit gegen die Bemühungen der US-Regierung, die beliebte App aufgrund ihrer Verbindungen zu China zu verbieten oder einen Verkauf an US-amerikanische Investoren in die Wege zu leiten. In der vergangenen Woche erließ ein US-Bundesrichter eine einstweilige Verfügung, mit der eine von Präsident Donald Trump erlassene Verordnung zum Verbot von TikTok vorübergehend blockiert wurde.

Trump pocht darauf, TikTok aus Gründen der nationalen Sicherheit zu verbieten. Die Online-Plattform hat sich wiederholt gegen Anschuldigungen von Datentransfers an die chinesische Regierung verteidigt.




Unsere Empfehlung für Sie