Timo Wenzel Ex-VfB-Profi als Trainer des 1. FC Schweinfurt 05 entlassen

Von red 

Nach nur zwei Punkten aus den vergangenen fünf Spielen hat sich der 1. FC Schweinfurt 05 von Ex-VfB-Profi Timo Wenzel als Trainer getrennt. Ein Nachfolger ist bereits gefunden.

Timo Wenzel spielte von 1997 bis 2003 für den VfB Stuttgart. Foto: imago images/foto2press/Frank Scheuring via www.imago-images.de
Timo Wenzel spielte von 1997 bis 2003 für den VfB Stuttgart. Foto: imago images/foto2press/Frank Scheuring via www.imago-images.de

Stuttgart - Timo Wenzel ist nicht mehr Cheftrainer des 1. FC Schweinfurt 1905. Das gab der Regionalligist an diesem Dienstag auf seiner Vereinshomepage bekannt. „Ein wichtiger Grund für diese Entscheidung war die Entwicklung in den letzten Wochen, speziell im vergangenen Monat“, so der Sportliche Leiter Björn Schlicke.

Lesen Sie hier: Das Warten auf Daniel Didavi geht noch weiter

Die Mannschaft aus Unterfranken hatte in den vergangenen fünf Begegnungen lediglich zwei Punkte geholt. Nach dem enttäuschenden 2:2 beim TSV Aubstadt ist der Rückstand auf Tabellenführer Türkgücü München auf nunmehr acht Zähler angewachsen. Mit dem 32-jährigen Tobias Strobl präsentierte der Viertligist noch am selben Tag einen Nachfolger auf der Trainerposition.

Wenzel hatte den 1. FC Schweinfurt 05 in der Saison 2018/2019 übernommen und belegte mit seinem Team am Saisonende den vierten Tabellenplatz. Den Fans des VfB Stuttgart ist der 41-Jährige vor allem durch sein entscheidendes Tor zum 1:0-Erfolg gegen die Glasgow Rangers in der Champions League im November 2003 in bester Erinnerung.