Tipps für die richtige Pflege So überlebt Ihr Weihnachtsstern möglichst lange

Von Maximilian Barz 

Aufgrund seiner leuchtenden Blätter erfreut sich der Weihnachtsstern vor allem in der Adventszeit großer Beliebtheit. Wer jedoch auch darüber hinaus Freude an der Pflanze haben möchte, sollte einige Tipps berücksichtigen.

Die zu den Wolfsmilchgewächsen gehörenden Weihnachtssterne blühen in verschiedenen Farben. Foto: dpa/Alejandra Rodriguez
Die zu den Wolfsmilchgewächsen gehörenden Weihnachtssterne blühen in verschiedenen Farben. Foto: dpa/Alejandra Rodriguez

Stuttgart - Weihnachtssterne gehören nicht nur wegen ihres Namens zur winterlichen Zeit am Ende eines jeden Jahres. Egal ob in rot, pink oder weiß – sie setzen in so gut wie jedem Wohnzimmer einen schmückenden Akzent. Die Pflanzen, die ursprünglich aus Mexiko stammen und zur Familie der Wolfsmilchgewächse zählen, haben eine normale Lebensdauer von mehreren Monaten. Wer möchte, kann sich also auch über den Jahreswechsel hinaus an ihnen erfreuen.

Dafür brauchen Weihnachtssterne allerdings die richtige Pflege. Sie mögen es weder zu warm noch zu kalt sowie keine direkte Sonneneinstrahlung. Im Video sehen Sie fünf recht einfach zu befolgende Tipps, wie Ihre Pflanze nicht nur Weihnachten und Silvester überlebt, sondern bestenfalls auch im Frühjahr noch blüht.

Unsere Empfehlung für Sie