Tipps von den Profis Die besten Laufstrecken durch Stuttgart

Die Stuttgarter Läuferin Christina Bedürftig empfiehlt die Strecke vom Heusteigviertel über die Liststraße bis nach Heslach. Ganz ohne große Steigung.  Foto: Joachim Baier 3 Bilder
Die Stuttgarter Läuferin Christina Bedürftig empfiehlt die Strecke vom Heusteigviertel über die Liststraße bis nach Heslach. Ganz ohne große Steigung. Foto: Joachim Baier

Zwischen Beton und Natur gibt es in Stuttgart viele coole Laufstrecken. Wir haben Stuttgarter Läuferinnen und Läufer nach den besten Routen fürs Joggen im Kessel gefragt. 

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Stuttgart – Mit den steigenden Temperaturen im Kessel verlegen die Menschen in Stuttgart ihr Workout wieder nach draußen. Vor allem jetzt, wo die Fitnessstudios noch geschlossen sind, ist auf Stuttgarts Laufstrecken einiges los. Doch wo läuft es sich in Stuttgart besonders gut und schön? Wir Stadtkinder sind auf sportlicher Mission und haben Lauf-Profis aus Stuttgart nach ihren Lieblingsstrecken im Kessel gefragt.

Laufrouten im Kessel 

Ob hoch hinauf auf Stuttgarts Hügel, quer durch den Höhenpark Killesberg, enstpannt durch den Stadtwald oder ohne große Steigung vom Heusteigviertel bis nach Heslach – diese Laufstrecken im Kessel sollte man kennen:

Joggen mit Aussicht von Botnang bis zu den Mineralbädern 

Als Teil des Stuttgarter Lauf-Kollektivs "RUN711" geht die Strecke von Julian Bossert vom Botnanger Sattel über den Höhenpark Killesberg in den Rosensteipark und vor dort aus zu den Mineralbädern. „Die beste Strecke ever mit einem bombastischen Blick auf den Kessel und Highlights wie den Höhenpark inklusive“, sagt der Stuttgarter Läufer. „Da die Strecke von Botnang zu den Mineralbädern ungefähr zehn Kilometer lang ist, empfiehlt sich für den Heimweg die U2 zurück nach Botnang.“

Flache Tour durch den Stuttgarter Süden 

Wer im Kessel joggen geht, kommt um Hügel und Steigungen nur selten herum. Die Stuttgarter Läuferin Christina Bedürftig hat deshalb einen besonderen Tipp: „Meine Strecke geht vom Heusteigviertel bis nach Kaltental und zurück. Knapp zehn Kilometer ohne große Steigung.“  Startpunkt ihrer Strecke ist das Café Herbert‘z an der Immenhofer Straße, von dort aus geht es über die Liststraße in Richtung Marienhospital, vorbei am Erwin-Schöttle-Platz zum Südheimer Platz bis zum Waldeck – und anschließend alles wieder zurück. „Wem die zehn Kilometer bis zum Waldeck und zurück zu viel sind, kann auch schon an der Brücke bei der Tankstelle in Heslach umdrehen, dann sind es bis ins Heusteigviertel insgesamt nur knapp acht Kilometer.“

Stäffele und Steigungen bis zum Bärenschlössle 

Fitnesstrainer Julian Haspel vom "0711 Morning Workout" empfiehlt fürs Joggen eine wunderschöne (und steile) Strecke durch den Stuttgarter Süden und Westen bis zum Bärensee. „Startpunkt ist der Marienplatz, von dort aus geht es direkt die Else-Himmelheber-Staffel hoch. Am Ende der Staffel direkt links abbiegen und die Mörikestraße bis zum Ende runterlaufen. Links habt ihr dabei einen super Ausblick auf den Süden“, so der Fitnesstrainer. „Am Ende der Mörikestraße geht es dann nach rechts die Schickhardtstraße für etwa 100 Meter hoch, dann direkt nach links in die Gebelsbergstraße. Am Ende der Gebelsbergstraße, auch dort wieder ein fantastischer Blick auf den Stuttgarter Süden, kommt man am Heslacher Friedhof raus. Hier geht es jetzt rechts die Hasenstraße entlang – und dort wird es tough, denn es geht steil bergauf. Wenn ihr oben an der Rebenreute angekommen seid, führen unendlich viele Stäffele ins Grüne den Haseberg hinauf, ich empfehle hier in Intervallen zu laufen – also Sprint und Gehen im Wechsel“, so Julian. Klingt anstrengend? Ist es auch! Doch der Blick auf den Kessel ist die Mühe wert.

"Am Ende der Straße kommt ihr auf dem blauen Weg raus. Hier geht es weiter, bis man die Hasenbergsteige erreicht. Zum Endspurt jetzt nochmal links hoch in Richtung Skulpturenpark laufen, der nur wenige Minuten entfernt liegt. Vom Park könnt ihr die gleiche Strecke wieder zurück zum Marienplatz laufen oder, bei großem Durst, dem Biergarten auf der Karlshöhe noch einen Besuch abstatten."

Julians Tipp für sehr fitte Läuferinnen und Läufer: Vom Skulpturenpark die Hasenbergsteige weiter hochlaufen und über den Bürgerwald bis in den Rotwildpark ans Bärenschlössle weiterlaufen.

Entspanntes Laufen im Kräherwald 

Die Stadtkind-Redaktion empfiehlt zum Joggen den Kräherwald im Stuttgarter Westen. Nicht so überlaufen, finden sich hier verschiedene Strecken für alle möglichen Fitness-Levels mitten in der Natur. Im Vergleich zu den Strecken durch die Stadt ist es hier im Sommer außerdem angenehm kühl. Und sollten euch beim Joggen irgendwann die Puste ausgehen, lässt es sich im Kräherwald auch ganz easy spazieren.




Unsere Empfehlung für Sie