Tiroler Kalb Der Tiroler Kaiser Kalb Schlachthof

Von Gebauer 

Mit seinen imposanten Gipfeln gleicht der Wilde Kaiser schon beinahe einem Wahrzeichen Tirols. Die herrliche Landschaft zählt nicht nur zu den schönsten Natur-Schauplätzen Österreichs. Die saftig grünen Almen bilden auch die optimalen Voraussetzungen für die Aufzucht des original Tiroler Kaiser Kalbs.

 Foto: Gebauer 3 Bilder
Foto: Gebauer

Mit seinen imposanten Gipfeln gleicht der Wilde Kaiser schon beinahe einem Wahrzeichen Tirols. Die herrliche Landschaft zählt nicht nur zu den schönsten Natur-Schauplätzen Österreichs. Die saftig grünen Almen bilden auch die optimalen Voraussetzungen für die Aufzucht des original Tiroler Kaiser Kalbs.

Fleisch vom Tiroler Kaiser Kalb ist eine echte Heimat-Spezialität aus der Bergwelt Tirols. Es ist ebenso schmackhaft wie gesund und eine Bereicherung des Speiseplans. Kalbfleisch entspricht genau den Ansprüchen derjenigen Konsumenten, die bewusst genießen und dabei gesund leben und fit bleiben wollen. Das Fleisch enthält besonders hochwertige Eiweiße und ist sehr leicht verdaulich. Kaum eine Fleischsorte ist zarter, milder und magerer als Kalbfleisch. Die Aufzucht in der naturbelassenen Region der Tiroler Bergwelt verleiht dem Tiroler Kaiser Kalbfleisch seine ausgesprochene Zartheit und seine Feinfasrigkeit.

Aufgrund seiner vielseitigen Zubereitbarkeit hat Kalbfleisch in der modernen, leichten Küche schon längst einen festen Platz eingenommen. Es eignet sich für alle Garmethoden, vom Sieden über Dünsten und Braten bis hin zum Kurzbraten.

Und wer es gerne kreativ mag, liegt bei der Verwendung von Kalbfleisch genau richtig. Denn das Erfinden eigener Rezepte lässt hier einen großen Spielraum zu. Kalbfleisch besitzt einen sehr feinen Eigengeschmack und nimmt Gewürze und Kräuter sehr gut auf. Deshalb ist jedoch beim Würzen auf sparsame Dosierung zu achten.

Die Marinierdauer sollte unbedingt einige Stunden betragen: am Besten über Nacht. Der Tiroler Kaiser Kalb Schlachthof wurde 1995/96 errichtet und zählt seither zu den modernsten Betrieben Österreichs. Die enge Zusammenarbeit mit Landwirten aus der Umgebung und die Teilnahme am AMA-Gütesiegelprogramm garantieren Fleischprodukte in höchster Qualität.

Rezeptidee „gefüllte Tiroler Kalbsmedaillons“

Die Medaillons (Anzahl je nach Bedarf) flachdrücken, mit Salz, Pfeffer und Majoran würzen. Das Fleisch anschließend in wenig neutralem Öl beidseitig braten (je 1 Minute), aus der Pfanne heben und warmstellen. Bratrückstand mit Sherry ablöschen und mit Bratensaft aufgießen. Die Sauce aufkochen und mit einem EL Butter binden.

Champignons und Tomaten waschen und in Scheiben schneiden. In etwas Öl anbraten, salzen und mit Tymian und Oregano verfeinern.

Jeweils ein Medaillon mit der Champignon-Tomaten-Fülle belegen, mit zweiter Scheibe bedecken und bei 200°C im vorgeheizten Backofen ca. 3-5 Minuten grillen.

Auf Tellern anrichten, mit Bratensaft übergießen und mit Petersilienkartoffeln und grünen Bohnen garnieren.