Tödlicher Streit in Mössingen Verdächtiger sitzt in U-Haft

Ein 37-Jähriger war nach einer Stichverletzung in Folge eines Familienstreits auf der Straße in Mössingen gestorben. Foto: dpa/Jürgen Meyer
Ein 37-Jähriger war nach einer Stichverletzung in Folge eines Familienstreits auf der Straße in Mössingen gestorben. Foto: dpa/Jürgen Meyer

Am Sonntagabend war ein Familienstreit in Mössingen im Landkreis Tübingen eskaliert. Der 19-jährige Verdächtige sitzt nun in Untersuchungshaft, nachdem er sich selbst stellte.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Mössingen - Nach einem tödlichen Familienstreit in Mössingen (Landkreis Tübingen) sitzt der Tatverdächtige in Untersuchungshaft. Der 19-Jährige will sich nicht zu der Tat äußern, wie die Polizei am Dienstag mitteilte.

Am Sonntagabend war der Familienstreit eskaliert. Der 37-jährige Schwager lag mit einer Stichverletzung auf der Straße. Er starb trotz Rettungsmaßnahmen. Der 19-Jährige war zunächst auf der Flucht, bis er sich am Montag selbst stellte.

Unsere Empfehlung für Sie