Die Elfjährige hatte sich am Sonntag in der elterlichen Wohnung in Dornbirn in die Wanne gelegt und die Badezimmertür zugesperrt, hieß es. Als die Mutter nach einiger Zeit gegen die Türe klopfte und keine Antwort erhielt, schaute sie durch das Badezimmerfenster. Sie entdeckte ihre Tochter leblos in der Wanne. Ein Familienangehöriger schlug die Tür ein und begann mit der Reanimation. Weder ihm noch dem Notarzt gelang es jedoch, das Kind wiederzubeleben.