Tödlicher Unfall im Kreis Tübingen Autofahrerin stirbt nach Zusammenstoß

Die Fahrerin des Mini starb noch an der Unfallstelle. Foto: SDMG/Dettenmeyer 5 Bilder
Die Fahrerin des Mini starb noch an der Unfallstelle. Foto: SDMG/Dettenmeyer

Eine 45-Jährige fährt am Montagmorgen mit ihrem Auto auf die Gegenfahrbahn und stirbt infolge eines Frontalzusammenstoßes. Der entgegenkommende Fahrer kommt schwer verletzt in eine Klinik.

Ammerbuch - Eine 45-Jährige Frau ist infolge eines schweren Verkehrsunfalls bei Ammerbuch (Kreis Tübingen) ums Leben gekommen. Nach Polizeiangaben geriet sie am Montagmorgen mit ihrem Kleinwagen auf einer Bundesstraße auf die Gegenfahrbahn. Dort streifte sie zunächst seitlich einen entgegenkommenden Bus und prallte dann frontal mit dem Wagen eines 51 Jahre alten Mannes zusammen. Beide Autos wurden von der Fahrbahn geschleudert.

Die Frau wurde in ihrem Wagen eingeklemmt und starb noch an der Unfallstelle. Der 51-Jährige kam schwer verletzt in eine Klinik. Die Polizei schätzt den Schaden auf 40 000 Euro. Die Straße war mehrere Stunden gesperrt.

Unsere Empfehlung für Sie