Torhüter vom FC Porto Iker Casillas sendet emotionale Botschaft an Loris Karius

Die spanische Torhüter-Legende Iker Casillas hat sich mit einer emotionalen Botschaft an Loris Karius gewandt. (Archivfoto) Foto: EPA
Die spanische Torhüter-Legende Iker Casillas hat sich mit einer emotionalen Botschaft an Loris Karius gewandt. (Archivfoto) Foto: EPA

Loris Karius vom FC Liverpool steht nach seinen Patzern im Champions-League-Finale gegen Real Madrid im Rampenlicht. Nun hat der spanische Torwart Iker Casillas eine emotionale Botschaft an seinen Kollegen geschickt.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Porto - Er gewann mit Real Madrid drei Mal die Champions League, feierte mit Spanien zwei Mal den Europameistertitel und wurde oben drauf auch noch Weltmeister. Iker Casillas gehört ohne Frage zu den besten Torhütern der vergangenen Jahre.

Dass er auch neben dem Platz ein weltmeisterliches Verhalten an den Tag legt, hat der 37-Jähriger, der mittlerweile für den FC Porto spielt, mal wieder eindrucksvoll bewiesen. Auf Twitter veröffentlichte der Torhüter ein Video, das eine Auswahl seiner schlimmsten Torwart-Fehlern zeigt – natürlich nicht ohne Grund. Die Botschaft ist an seinen Torhüter-Kollegen Loris Karius gerichtet, der im vergangenen Champions-Leauge-Finale zwei Mal grob patzte und damit einen großen Anteil an der Niederlage des FC Liverpool hatte – Real Madrid setzte sich am Ende mit 3:1 durch.

„Jeder von uns ist nur ein Mensch. Es soll der die Hand heben, der noch nie gescheitert ist. Aus unseren Fehlern zu lernen, wird uns stärker und menschlicher machen“, kommentiert die Torwart-Legende das Video.

Im Netz erhält Casillas dafür viel Lob und Anerkennung. „Tolle Geste, großer Respekt“, schreibt zum Beispiel ein User auf Twitter. Ein weiterer schreibt: „... was für eine coole und aus der Zeit gefallene Aktion einer großen Legende. Tut gut. Bitte mehr davon“.

Abschied aus Liverpool?

Loris Karius wird das aufbauende Video von Iker Casillas gut tun. Der Deutsche steht beim FC Liverpool vor einer schwierigen Zeit. So hat der englische Tradtionsverein, der von Jürgen Klopp trainiert wird, kürzlich einen neuen Torwart verpflichtet. Der brasilianische Nationaltorhüter Alisson Becker wechselte für eine Rekordsumme von rund 62,5 Millionen vom AS Rom an die Anfield Road.

Laut mehrerer Medien denkt Karius sogar über einen Abschied nach. „Ich weiß es noch nicht, ich kann jetzt noch nicht sagen, was ich tun werde. Das Transferfenster ist noch einige Zeit geöffnet“, sagte der 25-Jährige gegenüber sport1.de.




Unsere Empfehlung für Sie