Hohen Schaden hat ein Sturm bei Bad Wurzach angerichtet, das komplette Dach einer Lagerhalle wurde weggeweht. Die Polizei sprach zunächst von einem Tornado, korrigierte sich später aber.

Bei Bad Wurzach hat ein Sturm am Freitag einen Schaden im vermutlich siebenstelligen Bereich angerichtet. Die Polizei schrieb in ihrem Bericht zunächst, dass es sich um eine Tornado gehandelt habe. Am Samstag teilte ein Polizeisprecher jedoch mit: „Nach Auskunft eines Wetterexperten handelte es sich um keinen Tornado. Das Ergebnis bleibt dennoch erschreckend.“

Der Sturm wehte nahe der Gemeinde Bad Wurzach das komplette Dach einer Lagerhalle weg, wie das Polizeipräsidium Ravensburg am frühen Samstagmorgen mitteilte. Das Dach sei erst 300 Meter weiter in einem Maisfeld liegen geblieben. Die restliche Lagerhalle sei komplett zerstört worden. Nach Beurteilung eines Statikers ist sie teilweise einsturzgefährdet. Der Schaden beträgt laut Eigentümer über eine Million Euro.

Laut Polizei riss der Sturm eine Ortschaft weiter auch das Blechdach einer Maschinenhalle ab. Die Halle sei nach Einschätzung des Besitzers aber ansonsten stabil. Beschädigt wurden außerdem zwei Autos.