„Torture Ship“ am Bodensee SM-Szene feiert in bizarren Kostümen

Von red/dpa 

Hunderte Menschen haben am Samstagabend auf dem „Torture Ship“ am Bodensee gefeiert. Das Tanzschiff besuchen jedes Jahr zahlreiche Fans etwa aus der Fetisch- oder Swinger-Szene. Wir haben die Bilder.

Das „Torture Ship“ auf dem Bodensee ist jedes Jahr Anlaufstelle der SM-Szene. Foto: dpa 8 Bilder
Das „Torture Ship“ auf dem Bodensee ist jedes Jahr Anlaufstelle der SM-Szene. Foto: dpa

Friedrichshafen - Mit ausgefallenen Kostümen aus Lack, Leder und Latex haben am Samstagabend hunderte Menschen auf dem „Torture Ship“ am Bodensee gefeiert. Das Tanzschiff besuchen jedes Jahr zahlreiche Fans etwa aus der Fetisch- oder Swinger-Szene, und das wiederum lockt regelmäßig Schaulustige in die Häfen von Friedrichshafen und Konstanz, die die Teilnehmer bestaunen. Die zeigten am Samstag viel nackte Haut - oder aber gar keine und dafür umso mehr Leder und Latex.

Das Lack- und Lederschiff und ein davon unabhängiges Swingerschiff hatten vor zwei Jahren am Bodensee heftige Kritik ausgelöst. Die Bodensee-Schiffsbetriebe hatten daraufhin ihre Regeln für Charterverträge verschärft. Das Swingerschiff wurde ganz verboten, das „Torture Ship“ darf aber fahren, weil es als Tanzschiff gilt. Allerdings darf es keine „gesonderten Einrichtungen für sexuelle Handlungen“ mehr während der Veranstaltung geben.