Torwart des VfB Stuttgart Sven Ulreich wechselt zum FC Bayern München

Sven Ulreich soll die Nummer zwei hinter Manuel Neuer werden. Foto: dpa
Sven Ulreich soll die Nummer zwei hinter Manuel Neuer werden. Foto: dpa

Transferhammer beim VfB Stuttgart: Sven Ulreich, der langjährige Stammtorhüter des Stuttgarter Clubs, wechselt für 3,5 Millionen Euro zum FC Bayern München.

Sport: Thomas Haid (T.H.)
WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Stuttgart - Überraschender Transfer beim VfB Stuttgart: der Torhüter Sven Ulreich (26) wechselt zum FC Bayern, wo er die Nummer zwei hinter dem Nationalkeeper Manuel Neuer wird. Ulreich erhält beim deutschen Rekordmeister einen Vertrag bis 2018 – und der VfB kassiert eine Ablöse von 3,5 Millionen Euro. Neuers bisheriger Stellvertreter Pepe Reina verlässt die Münchner und kehrt voraussichtlich nach Spanien zurück.

Ulreich bestritt für den VfB insgesamt 175 Bundesligaspiele – nachdem er zuvor die Nachwuchsschule des Clubs durchlaufen hatte. In der abgelaufenen Saison verlor er unter dem alten Trainer Armin Veh seinen Stammplatz an Thorsten Kirschbaum, um nach sechs Spielen im November aber wieder auf seine Position zurückzukehren. Kirschbaum will den VfB ebenfalls verlassen und zum 1. FC Nürnberg wechseln.

Deshalb sucht der VfB Ersatz. Nach StZ-Informationen gibt es Überlegungen, Roman Weidenfeller(34) zu verpflichten. Der Nationalkeeper, der am Samstag gegen Gibraltar zum Einsatz gekommen ist, steht bei Borussia Dortmund vor dem Abgang. Weil sein Vertrag aber noch bis 2016 datiert ist, wäre für Weidenfeller eine Ablöse fällig.

Auf seiner Facebook-Seite bedankt sich Sven Ulreich bei den VfB-Fans:

 

Liebe Fans, 17 Jahre beim VfB Stuttgart waren eine schöne Zeit und haben mein Leben geprägt. Ich habe viele tolle...

Posted by Sven Ulreich on Dienstag, 16. Juni 2015



Unsere Empfehlung für Sie