Torwart Loris Karius Kampfansage aus Hollywood nach Final-Patzern

Liverpools Torwart Loris Karius schaut dem Ball hinterher, der zum 2:1 für Madrid ins Tor fällt. Foto: dpa
Liverpools Torwart Loris Karius schaut dem Ball hinterher, der zum 2:1 für Madrid ins Tor fällt. Foto: dpa

Der Liverpooler Torwart Loris Karius meldet sich zurück – mit einem Videoclip auf Instagram, in dem er sich als lässiger Topathlet inszenieren lassen hat.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Berlin - Sonne, Palmen, Pool: Liverpool-Torwart Loris Karius (25) musste nach seinen Fehlern im Champions-League-Finale viel Kritik einstecken - jetzt hat er sich mit einem durchinszenierten Video zurückgemeldet. Knapp eine halbe Million Mal wurde der Clip auf Instagram seit Mittwoch schon aufgerufen. Darin zu sehen: Karius als lässiger Top-Athlet in der Hitze von Kalifornien; in Badehose, mit goldener Uhr, beim Lauftraining, wie ein Model mit Wasser im Gesicht oder einem Eis in der Hand. Unterlegt sind die Bilder, die dem Post zufolge von Fotograf Paul Ripke stammen, mit wuchtigen Rap-Beats.

Die Botschaft: Karius meldet sich zurück. Ende Mai hatte er im Champions-League-Finale gegen Real Madrid (1:3) zwei Gegentore verschuldet. Unter Tränen hatte er sich danach vor der Fankurve der Reds in Kiew entschuldigt.

Anfang der Woche war der Torwart wieder ins Training beim FC Liverpool eingestiegen. Der Klopp-Club hatte die vergangene Saison als Vierter der Premier League abgeschlossen.

Der Fotograf Ripke hatte 2014 größere Bekanntheit erlangt, als er die deutsche Nationalmannschaft beim WM-Finale gegen Argentinien in Rio de Janeiro begleitete. Seine Bilder wurden als „One Night in Rio“ etwa im Hamburger Museum für Kunst und Gewerbe ausgestellt.




Unsere Empfehlung für Sie