Tote in Schwäbisch Gmünd 18-Jährige stirbt offenbar nach Eifersuchtsdrama

Von red 

Am Samstagabend stirbt eine 18-Jährige in Schwäbisch Gmünd. Wie die Polizei nun bekannt gibt, liegt dem Verbrechen offenbar ein Eifersuchtsdrama zugrunde.

Die 18-Jährige erlag ihren Verletzungen. Foto: SDMG 6 Bilder
Die 18-Jährige erlag ihren Verletzungen. Foto: SDMG

Schwäbisch Gmünd - Es war offenbar eine Beziehungstat: Am Samstagabend ist die Polizei in Schwäbisch Gmünd gegen 18.30 Uhr zu einer Wohnung in der Straße In der Vorstadt gerufen worden. Dort fand sie eine schwer verletzte 18-Jährige. Auch ein 23-Jähriger und der 24-Jährige Wohungsinhaber waren vor Ort. Die Frau erlag wenig später ihren Verletzungen.

Wie die Polizei am Sonntag mitteilt, hat der 23-Jährige gestanden, auf seine Freundin eingestochen zu haben. Offenbar war der Mann eifersüchtig und ein Streit eskalierte. Er wurde am Sonntag dem Haftrichter vorgeführt. Der Tatverdächtige kam aufgrund einer psychischen Erkrankung anschließend in ein psychiatrisches Krankenhaus.

Die Ermittlungen dauern an.