Tote Tiere bei Türkheim Vergiftet? – Hirsche verenden in Allgäuer Wildgehege

Von red/dpa 

Vier tote Rothirsche wurden in den vergangenen Wochen vereinzelt aufgefunden. Es besteht der Verdacht, dass die Tiere vergiftet wurden.

Bei  Türkheim sind vier tote Rothirsche gefunden worden. (Symbolbild) Foto: James Thew - Adobe Stock
Bei Türkheim sind vier tote Rothirsche gefunden worden. (Symbolbild) Foto: James Thew - Adobe Stock

Türkheim - In einem Wildgehege im Allgäu sind vier Hirsche verendet. Es bestehe der Verdacht, dass die Tiere vergiftet wurden, teilte die Polizei am Donnerstag mit. Die Rothirsche waren in den vergangenen vier Wochen vereinzelt tot aufgefunden worden.

Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Auch das Veterinäramt wurde eingeschaltet. Laut Polizei handelt es sich um Wapiti-Hirsche, die zur Gattung der Edelhirsche gehören. Der Gesamtwert aller vier Tiere beläuft sich auf etwa 6 000 Euro.