Tourauftakt in Frankfurt Schwesta Ewa rockt das "Nachtleben"

Die Rapperin Schwesta Ewa (rechts) hat am Montagabend ihren Tourauftakt in Frankfurt am Main gefeiert. Foto: dpa 5 Bilder
Die Rapperin Schwesta Ewa (rechts) hat am Montagabend ihren Tourauftakt in Frankfurt am Main gefeiert. Foto: dpa

Schwesta Ewa hat bei ihrem Tourauftakt in Frankfurt am Main den Batschkapp-Ableger "Nachtleben" zum Kochen gebracht. Die Rapperin, die jahrelang als Prostituierte gearbeitet hatte, stellte dabei ihr neues Album "Kurwa" (Nutte) vor.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Frankfurt am Main - Die derzeit bekannteste Rapperin Deutschlands hat am Montagabend in Frankfurt am Main ihren Tourneeauftakt gefeiert: Schwesta Ewa rappte vor rund 250 Fans im Batschkapp-Ableger "Nachtleben" an der Konstablerwache was das Zeug hielt.

Die 30-Jährige, die bürgerlich Ewa Müller heißt, stellte dabei ihr aktuelles Album "Kurwa" vor. Kurwa ist polnisch und bedeutet soviel wie Nutte, wobei wir auch schon bei ihrem Vorleben wären: Schwesta Ewa arbeitete jahrelang im Frankfurter Rotlichtmilieu als Prostituierte.

Unterstützt wurde Schwesta Ewa bei ihrem Tourauftakt nicht nur von einigen Gast-Rappern, sondern auch von drei leicht bekleideten Tänzerinnen.

Übrigens: Schwesta Ewa gastiert am Mittwoch, 4. März, in der Schräglage in Stuttgart.




Unsere Empfehlung für Sie