Tourismus in China Besucher drängen sich auf der Chinesischen Mauer

Die Chinesische Mauer ist auch für Landsleute ein beleibtes Ausflugsziel. Foto: dpa/A2800 epa Diego Azubel
Die Chinesische Mauer ist auch für Landsleute ein beleibtes Ausflugsziel. Foto: dpa/A2800 epa Diego Azubel

In vielen Ländern kann man aufgrund der Coronapandemie aktuell nicht verreisen. In China dagegen boomt der Inlandstourismus aufgrund der geringen Infektionszahlen. Das zeigte sich Anfang Mai besonders auf der Chinesischen Mauer.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Peking - Es sind ungewohnte Bilder in der Coronapandemie: Dicht an dicht ziehen Touristen über die Chinesische Mauer. In den letzten Tagen gab es einen Ansturm auf das historische Bauwerk, laut Euronews seien zehntausende Eintrittskarten verkauft worden. Gerade am ersten Mai unternahmen viele Chinesen einen Ausflug zu der Mauer: Es hätten an diesem Feiertag sogar mehr Menschen gebucht, als nach den Coronabestimmungen zulässig seien.

Den Massenandrang auf der Chinesischen Mauer sehen Sie in diesem Video:

Der Inlandstourismus boomt aktuell in China. Reisen innerhalb des Landes sind dort aufgrund der geringen Anzahl an Covid-19-Fällen möglich, viele erkunden nun die Attraktionen ihrer Heimat. In den vergangenen Ferien verreisten etwa 230 Millionen Chinesen in der Volksrepublik, wie Euronews berichtet. Die Reisewelle scheint absehbar gewesen zu sein: Die Pekinger Regierung rechnete laut dem Spiegel bereits vor dem Feiertag mit 250 Millionen Reisenden zwischen dem ersten und dem fünften Mai.




Unsere Empfehlung für Sie