Bei der CMT sollen die Landeskinder nicht nur ihr Fernweh stillen. Baden-Württemberg will sich auch als Reiseziel präsentieren und Touristen anlocken. Die Schwäbische Alb ist die Genusspartnerin der Reisemesse in Stuttgart.

Goethe natürlich. Wer sonst? Der Dichter hat die passenden Worte für den Tourismustag des Landes Baden-Württemberg bei der CMT parat. Warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah? So ähnlich hat Johann Wolfgang von Goethe das aufgeschrieben. Wobei er dabei auch schriftstellerische Freiheit walten ließ, wie beim modernen Reisenden passen Worte und Taten selten zusammen. Goethe war ja liebend gerne in Italien, das Land, wo die Zitronen blüh’n, würdigte er in seinem Tagebuch. Und weckte damit die Sehnsucht seiner Landsleute. Er war so etwas wie eine Ein-Mann-CMT.