Trainersuche beim VfB Stuttgart Christoph Daum würde rangehen, wenn Dutt anruft

Von red/dpa 

Eine direkte Bewerbung auf den Job als VfB-Trainer will er zwar nicht abgeben, aber Christoph Daum würde ans Telefon gehen, falls ihn VfB-Sportdirektor Dutt anrufen würde.

Zur Zeit ohne Festanstelllung als Trainer: Christoph Daum Foto: Getty Images
Zur Zeit ohne Festanstelllung als Trainer: Christoph Daum Foto: Getty Images

Stuttgart - Nach der Trennung von Alexander Zorniger hat Stuttgarts früherer Meistertrainer Christoph Daum dem VfB seine Hilfe angeboten. Er wolle über die Medien zwar keine Jobbewerbung abgeben, sagte Daum „Sport Bild online“ am Mittwoch. Aber: „Robin Dutt kann mich jederzeit anrufen, ich würde abheben“, sagte er mit Blick auf den Sportvorstand des Fußball-Bundesligisten.

Daum hatte den VfB von 1990 bis 1993 trainiert und war mit den Schwaben 1992 deutscher Meister geworden. Seit März 2014 ist der 62-Jährige ohne Trainerjob. „Ich würde am liebsten wieder in Deutschland arbeiten. Ich finde die Bundesliga hochinteressant“, sagte Daum.