Trainerwechsel beim VfB Stuttgart Die Horrorbilanz von Timo Baumgartl

Von red 

Timo Baumgartl ist erst 23 Jahre alt und seit vier Jahren Profi beim VfB Stuttgart. In dieser kurzen Zeit hat das VfB-Eigengewächs mehr Trainer kommen und gehen sehen als viele Fußballer am Ende ihrer Karriere.

Timo Baumgartl ist noch jung – aber er hat beim VfB Stuttgart schon viel erlebt. Foto: Getty 10 Bilder
Timo Baumgartl ist noch jung – aber er hat beim VfB Stuttgart schon viel erlebt. Foto: Getty

Stuttgart - Der Ex-Stuttgarter Torhüter Sven Ulreich hat mal gesagt: „Jung und erfahren gibt es im Fußball nicht. Das gibt es nur auf dem Straßenstrich.“ Und beim VfB Stuttgart.

Timo Baumgartl ist seit gut vier Jahren Profi beim VfB Stuttgart. Der Innenverteidiger ist 23 Jahre alt – und hat in seiner Karriere schon jetzt eine atemberaubende Zahl an Trainern beim VfB kommen und gehen sehen. Mit Nico Willig (lesen Sie hier ein Porträt des neuen Trainers) erlebt Baumgartl bereits seinen 10. Trainer in seiner Profi-Zeit.

Debüt unter Armin Veh

Dazu kommen noch vier Sportchefs sowie zwei Präsidenten. Macht der VfB in diesem Tempo weiter, kommt Baumgartl am möglichen Ende seiner Karriere – wir sagen mal: mit 34 Jahren – bei einem dauerhaften Verbleib in Stuttgart auf hochgerechnet gut 40 Trainer.

Lesen Sie hier: Kommentar zur Entlassung von Markus Weinzierl

Sein Debüt beim VfB gab Timo Baumgartl im November 2014 unter Trainer Armin Veh. Einen Sportchef gab es damals nicht. Auf Veh folgt Huub Stevens, später wird auch Robin Dutt als Sportdirektor vorgestellt. Und so gingen die Wechsel munter weiter bis hin zur Entlassung von Markus Weinzierl.

Auch einige Sportchefs

Als Sportchefs erlebte Baumgartl außer Dutt bisher Jan Schindelmeiser und Michael Reschke sowie nun Thomas Hitzlsperger. Zudem war in der Zeit von Timo Baumgartl Bernd Wahler Präsident, ehe Wolfgang Dietrich den Posten übernahm.

In unserer Bildergalerie finden Sie die Trainer von Timo Baumgartl – und was sie heute machen. Klicken Sie sich durch.