Training bei Isabell Werth Lisa Müller bekommt neues Dressurpferd namens „Copernico“

Von red/SID 

Lisa Müller, Frau von Fußball-Nationalspieler Thomas Müller, wird mit einem neuen Pferd trainieren. Der Vorbesitzer von „Copernico“ lag wochenlang im Koma und schickt emotionale Grüße via Instagram.

Thomas und Lisa Müller mit Stand by me 2019 in Stuttgart. Die Dressurreiterin hat bald ein neues Pferd unter dem Sattel: Copernico ist der Wallach eines Kollegen. Foto: Pressefoto Baumann/Hansjürgen Britsch
Thomas und Lisa Müller mit Stand by me 2019 in Stuttgart. Die Dressurreiterin hat bald ein neues Pferd unter dem Sattel: Copernico ist der Wallach eines Kollegen. Foto: Pressefoto Baumann/Hansjürgen Britsch

Rheinberg - Lisa Müller, als Mitglied im Perspektivkader der Deutschen Reiterlichen Vereinigung FN eine der besten deutschen Dressurreiterinnen, hat ein vielversprechendes neues Pferd unter dem Sattel. Von ihrem spanischen Reiter-Kollegen Juan Matute Gimon kaufte die Ehefrau von Fußball-Weltmeister Thomas Müller den zehnjährigen Oldenburger Wallach Copernico, mit dem sie künftig bei der sechsmaligen Olympiasiegerin Isabell Werth in Rheinberg trainieren wird.

„Copernico ist mittlerweile bei Lisa angekommen“, sagte Isabell Werth dem SID: „Ich habe ihn beim Ausprobieren mit angeschaut und werde ihn nächste oder übernächste Woche zum Training bei mir haben.“

Vorbesitzer lag wochenlang im Koma

Mit ihrem Paradepferd Stand by me hatte Lisa Müller im November 2019 den Viersterne-Grand-Prix in Stuttgart gewonnen und dabei unter anderem ihre Lehrmeisterin Werth mit Emilio hinter sich gelassen. Auch mit Stand by me ist Müller regelmäßig zum Training in Rheinberg.

Copernicos 22 Jahre alter Vorbesitzer Matute Guimon war Anfang Mai bewusstlos zusammengebrochen. Ärzte stellten einen angeborenen Hirndefekt fest, der Spanier wurde zweimal notoperiert und lag wochenlang im Koma.

Mittlerweile ist er auf dem Weg der Besserung, den Verkauf seines Pferdes kommentierte er selbst auf Instagram: „Danke für die unglaublichen Jahre mit dir. Ich bin stolz und glücklich, dass du jetzt im Training in einem der weltbesten Reitställe deinen Weg fortsetzen darfst.“

Unsere Empfehlung für Sie