Trainingsauftakt beim VfB Stuttgart Pellegrino Matarazzo macht das Team fit für Bochum

Von  

Der Auftakt in die zweite Saisonhälfte ist dem VfB gelungen. Nach zwei freien Tagen kehrt das Team auf den Trainingsplatz zurück, um am nächsten Montag beim Spiel in Bochum möglichst wieder dreifach zu punkten.

Mit sieben Punkten aus drei Ligaspielen ist der VfB unter Cheftrainer Pellegrino Matarazzo nach der Winterpause gut aus den Startlöchern gekommen. Foto: Baumann
Mit sieben Punkten aus drei Ligaspielen ist der VfB unter Cheftrainer Pellegrino Matarazzo nach der Winterpause gut aus den Startlöchern gekommen. Foto: Baumann

Stuttgart - „Wir hatten das Winter-Trainingslager und sind dann mit zwei englischen Wochen gestartet – die Spieler hatten sich daher die zwei freien Tage mehr als verdient“, sagt VfB-Sportdirektor Sven Mislintat zu dem Umstand, dass bei den Stuttgartern der Trainingsbetrieb nach dem 3:0-Sieg über Erzgebirge Aue am Sonntag und Montag komplett ruhte. Mit Blick auf das Gastspiel am nächsten Montag (20.30 Uhr, Liveticker) beim VfL Bochum startet der VfB an diesem Dienstag um 15 Uhr mit einem öffentlichen Training in die Vorbereitung.

Aus unserem Plus-Angebot: Junger Boss auf Bildungsreise

Vier Spieler sind aktuell verletzt

Teile des Trainings wird auch der Innenverteidiger Marcin Kaminski bestreiten, der nach seinem Kreuzbandriss vom ersten Saisonspiel gegen Hannover 96 im August behutsam ans Team herangeführt wird. Drei weitere Verletzte gibt es aktuell beim VfB: Neben Sasa Kalajdzic, der individuell auf dem Rasen trainiert und Nicolas Gonzalez (Adduktorenverletzung), der für das Bochum-Spiel ohnehin gelb-gesperrt ist, arbeitet auch Holger Badstuber weiter an seinem Comeback.

Der Innenverteidiger ist aus der Reha in München zurückgekehrt und wird in dieser Woche zu individuellen Einheiten auf dem Platz erwartet.