Trainingslager in Kufstein VfB II testet Japaner Havenaar

Trainer Jürgen Kramny vom VfB Stuttgart II testet den Japaner Nikki Havenaar.  Foto: Pressefoto Baumann
Trainer Jürgen Kramny vom VfB Stuttgart II testet den Japaner Nikki Havenaar. Foto: Pressefoto Baumann

Der VfB Stuttgart II wird während des Trainingslagers im österreichischen Kufstein den japanischen Innenverteidiger mit niederländischen Wurzeln und einem bekannten Bruder, Nikki Havenaar, testen.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Stuttgart - Nikki Havenaar ist in Europa ein unbeschriebenes Blatt. Dafür hat der Bruder (Mike Havenaar) des 20-jährigen Japaners mit niederländischen Wurzeln schon auf der Bühne des europäischen Fußballs gewirkt und bei Vitesse Arnheim zwischen 2010 und 2012 mit 26 Toren in 79 Spielen durchaus Eindruck hinterlassen.

Seit Sonntag unternimmt nun auch Nikki Havenaar, seines Zeichens Innenverteidiger, den Versuch, in Europa Fuß zu fassen. Wei sein Verein Nagoya Grampus in einer Mitteilung bestätigte, wird der 20-Jährige mit ins Trainingslager des VfB Stuttgart II nach Kufstein fahren. Danach wollen die Schwaben dann entscheiden, ob sie den Spieler verpflichten.




Unsere Empfehlung für Sie