Trainingsstart in Degerloch Stuttgarter Kickers sortieren drei Spieler aus

Von  

Die Stuttgarter Kickers machen Nägel mit Köpfen: Zum Trainingsauftakt diese Woche fehlten gleich drei Spieler, die bei den Blauen keine Zukunft mehr haben.

Zwei aus drei: Daniel Niedermann (Mitte) und Shkemb Miftari (rechts)  sind bei den Kickers raus, Tobias Feisthammel (links) bleibt an Bord. Foto: Baumann
Zwei aus drei: Daniel Niedermann (Mitte) und Shkemb Miftari (rechts) sind bei den Kickers raus, Tobias Feisthammel (links) bleibt an Bord. Foto: Baumann

Stuttgart - Beim Trainingsauftakt nach der Winterpause in dieser Woche waren bei den Stuttgarter Kickers zwar die beiden Neuzugänge David Braig (zuletzt SSV Ulm) im Sturm und dem Mittelfeldspieler Nikola Trkulja (TSV Steinbach) mit an Bord, dafür fehlten gleich drei Spieler: Kelecti Nkem (19), dessen Vertrag bereits aufgelöst worden ist, sowie Stürmer Shkemb Miftari und Verteidiger Daniel Niedermann, die in den weiteren Planungen des Oberligisten keine Rolle mehr spielen. Der sportliche Leiter Lutz Siebrecht sagt: „Sie können sich jetzt in Ruhe nach einem neuen Verein umschauen.“ Bis Ende Januar ist die Transferliste ja noch geöffnet. In diesem Zeitraum sucht der aktuelle Tabellenführer im Gegenzug nach einem Innenverteidiger, damit wären die Planungen bei den Kickers für die zweite Halbserie dann abgeschlossen.

Lesen Sie auch: Stürmer Braig unterschreibt bis 2022

Die Mannschaft bestreitet in der Vorbereitung etliche Testspiele beginnend mit der Partie am 16. Januar (19 Uhr) beim VfB Oberesslingen. Am Samstag steht dann um 14 Uhr das Spiel beim SV Fellbach auf dem Programm. Am 25. Januar (14 Uhr) bestreiten die Kickers eine Partie gegen die TSG Backnang, am 30. Januar (18.30 Uhr) gegen die TSG Balingen (jeweils auf dem Kunstrasenplatz des SV Hoffeld). Die Termine im Februar: 1. 2. (13 Uhr): SKV Rutesheim gegen Kickers; 8. 2. (14 Uhr): TSG Hoffenheim II gegen Kickers; 15. 2. (14 Uhr): FC Augsburg II gegen Kickers; 22. 2. (14 Uhr): Kickers gegen FV Illertissen (voraussichtlich im ADM-Sportpark).

In der Oberliga geht es dann erst am 29. Februar um 14 Uhr gegen FSV 08 Bissingen weiter.