Transfergerücht zum VfB Stuttgart Ist der VfB an Sturmjuwel Ragnar Ache dran?

Von red/pj 

Erst vor kurzem feierte Ragnar Ache sein Debüt in der deutschen U21-Nationalmannschaft. Das Sturmtalent steht offenbar auch beim VfB Stuttgart auf der Wunschliste.

Ragnar Ache spielt derzeit für Sparta Rotterdam in der niederländischen Eredivisie. Foto: imago images/VI Images
Ragnar Ache spielt derzeit für Sparta Rotterdam in der niederländischen Eredivisie. Foto: imago images/VI Images

Stuttgart/Rotterdam - Fünf Tore und drei Vorlagen in nur zwölf Spielen – solch eine Quote im Profifußball lässt aufhorchen: Ragnar Ache ist die neueste Entdeckung im deutschen Fußball, erst am vergangenen Sonntag feierte der 21-Jährige sein Debüt in der U21-Nationalmannschaft unter Stefan Kuntz und traf bei der 2:3-Niederlage gegen Belgien. Ache spielt derzeit in der Eredivisie für Sparta Rotterdam, wo er schon seit der Jugend kickt. Geboren wurde er aber in Frankfurt am Main. Der Mittelstürmer würde liebend gern schon bald in Deutschland auf Torejagd gehen. „Die Bundesliga ist ein klares Ziel von mir“, erklärte er in einem Interview mit t-online.de.

Und die deutschen Klubs haben Ache auch schon auf ihrem Zettel. Neben Eintracht Frankfurt soll auch der VfB Stuttgart Interesse am 1,85-Meter-Mann zeigen:

Lesen Sie auch: Darum finden Jacob Bruun Larsen und der VfB nicht zusammen

Van Bergen ist Sportreporter für das „Algemeen Dagblad“ in Rotterdam. Laut seinen Informationen beobachtet zudem der FC Turin Ragnar Ache. Damit hätte der VfB namhafte Konkurrenz, zumal Ache ganz offen zugab, gerne für die Eintracht zu spielen: „Über einen Anruf von Herrn Bobic würde ich mich genauso freuen wie über einen Anruf von Herrn Kuntz, sagte Ache zu t-online.

Ache hat in Rotterdam noch einen Vertrag bis 2021. Sein Marktwert wird von transfermarkt.de auf 500.000 Euro geschätzt.