Tresor aufgebrochen Neue Abiaufgaben

Von  

Die Abituraufgaben für Geschichte und Gemeinschaftskunde an allgemeinbildenden Gymnasien müssen ausgetauscht werden.

 Foto:
Foto:
Stuttgart - Das Kultusministerium hat am Donnerstag die Schulen in ganz Baden-Württemberg darüber informiert, dass die Abituraufgaben für Geschichte und Gemeinschaftskunde an allgemeinbildenden Gymnasien ausgetauscht werden müssen. Grund dafür ist ein Einbruch in ein Gymnasium in der Nacht zum 13. April. Dabei wurden der Tresor aufgebrochen und die Umschläge mit den schriftlichen Abituraufgaben für Geschichte sowie Gemeinschaftskunde geöffnet. Diese schriftlichen Aufgaben des Haupttermins können deshalb nicht mehr verwendet werden.

Alle Gymnasien, die eine schriftliche Abiprüfung in den beiden Fächern durchführen, erhalten am kommenden Dienstag per Kurierdienst Ersatzaufgaben. Die schriftlichen Abiprüfungen in den beiden Fächern finden am kommenden Mittwoch von 8.30 bis 13 Uhr wie geplant statt. Seit Donnerstag legen landesweit rund 48.900 Schüler das schriftliche Abi ab - davon 33.700 an allgemeinbildenden und 15.200 an beruflichen Gymnasien.

Sonderthemen



Unsere Empfehlung für Sie