Ein Unbekannter klingelt an der Haustür eines älteren Mannes in Bietigheim-Bissingen und tischt ihm eine Geschichte auf. Er benötige Geld, dafür würde er Wintermäntel als Pfand hinterlassen. Der Senior geht darauf ein, was ihm teuer zu stehen bekommt.

Bietigheim-Bissingen - Ein Senior ist am Dienstagabend von einem bislang unbekannten Trickdieb an seiner Haustür in der Gerokstraße in Bietigheim-Bissingen (Kreis Ludwigsburg) auf dreiste Weise bestohlen worden. Der Unbekannte hatte dem Mann vermeintlich hochwertige Wintermäntel als Pfand angeboten, wenn dieser ihm Bargeld ausleihen würde. Nun besitzt der Bestohlene mehrere billige Mäntel, während der Täter um 2500 Euro reicher ist. Die Polizei sucht Zeugen.

Wie die Beamten berichten, klingelte der Unbekannte gegen 18.15 Uhr an der Haustür des Seniors und gab vor, in Geldnot zu sein. Angeblich brauchte er schnellstmöglich Bargeld, um zu seinem schwer erkrankten Vater zu fahren. Als Pfand für das benötigte Geld bot er sechs angeblich hochwertige Wintermäntel an.

Als der Anwohner Bargeld holte um dies abzuzählen, entriss der Täter ihm das Geld und flüchtete. Bei den zurückgelassenen Mänteln handelt es sich augenscheinlich um billige Exemplare. Nun bittet das Polizeirevier Bietigheim-Bissingen unter der Telefonnummer 07142/405-0 um Zeugenhinweise.

Lesen Sie mehr zum Thema

Bietigheim-Bissingen Trickdiebstahl Betrug