Trio in Stuttgart verhaftet Polizei ertappt mutmaßliche Kokain-Dealer auf frischer Tat

Das Trio soll mit Kokain gehandelt haben. (Symbolbild) Foto: dpa/Christian Charisius
Das Trio soll mit Kokain gehandelt haben. (Symbolbild) Foto: dpa/Christian Charisius

Zwei Männer sollen am Marienplatz mit Kokain gehandelt haben. Dies beobachteten Polizisten, die die Männer festnahmen. Ermittlungen führten die Beamten zu einem Hintermann, bei dem dann auch die Handschellen klickten.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Stuttgart - Die Polizei hat am Dienstag im Stuttgarter Stadtgebiet ein Trio festgenommen, das einen schwunghaften Handel mit Kokain betrieben haben soll. Die drei Männer im Alter von 37, 44 und 46 Jahren werden nun dem Haftrichter vorgeführt.

Wie die Polizei meldet, hatten Beamte gegen 16.45 Uhr im Bereich des Marienplatzes in Stuttgart-Süd beobachtet, wie die beiden 44 und 46 Jahre alten Männer Kokain verkauften und nahmen sie daraufhin fest. Weitere Ermittlungen führten die Polizisten auf die Spur des 37 Jahre alten Hintermannes, vom dem der 46-Jährige offenbar die Drogen bezogen hatte. Auch ihn nahmen die Ermittler in der Hauptstätter Straße fest.

Als die Beamten zwei Wohnungen und eine Gaststätte in Stuttgart sowie eine Wohnung in Ludwigsburg durchsuchten, fanden sie Beweismittel, die darauf hindeuten, dass die drei Männer mit Drogen handeln. Die Beweismittel werden nun ausgewertet. Der 44-Jährige leistete außerdem bei seiner Festnahme Widerstand. Das Trio sollte im Laufe des Mittwochs mit Haftbefehlsantrag der Staatsanwaltschaft Stuttgart dem zuständigen Richter vorgeführt werden.




Unsere Empfehlung für Sie