Tübingen Regionalbahn stößt Lastwagen um - Acht Verletzte

Von red/dpa 

In Tübingen ist am Dienstag ein Lastwagen mit einer Regionalbahn zusammengestoßen. Dabei wurden laut Polizei acht Menschen verletzt. Der Lkw-Fahrer und der Lokführer erlitten schwere Verletzungen

Die Polizei war gegen 13.30 Uhr alarmiert worden. Foto: 7aktuell.de/Alexander Hald 4 Bilder
Die Polizei war gegen 13.30 Uhr alarmiert worden. Foto: 7aktuell.de/Alexander Hald

Tübingen - Acht Menschen sind beim Zusammenstoß einer Regionalbahn mit einem Lastwagen auf einem Bahnübergang in Tübingen verletzt worden. Der Lkw-Fahrer und der Lokführer erlitten am Dienstag schwere Verletzungen, wie ein Polizeisprecher sagte. Sie kamen per Hubschrauber beziehungsweise Rettungswagen in Krankenhäuser. Helfer hätten darüber hinaus sechs Passagiere vorsichtshalber ebenfalls in Kliniken gebracht.

Die Polizei war gegen 13.30 Uhr alarmiert worden. Der Lastwagen sei durch die Wucht des Zusammenpralls zur Seite gekippt. Die Bahnstrecke zwischen Tübingen und Horb am Neckar wurde gesperrt. Ein Ersatzverkehr mit Bussen war nach Angaben einer Sprecherin der Deutschen Bahn wegen einer Baustelle nicht möglich.

Bis wann der Zug geborgen wird, stand am Nachmittag noch nicht fest. Für die Rettungsfahrzeuge sperrte die Polizei zudem vorübergehend die Landstraße 370 zwischen Rottenburg und Tübingen.