Tübingen und Herrenberg Verspätungen und Zugausfälle bei Ammertalbahn erwartet

Auf der Ammertalbahn ist am Montag mit Zugausfällen zu rechnen. (Symbolbild) Foto: imago images/BildFunkMV/via www.imago-images.de
Auf der Ammertalbahn ist am Montag mit Zugausfällen zu rechnen. (Symbolbild) Foto: imago images/BildFunkMV/via www.imago-images.de

Aufgrund kurzfristig aufgetretener Störungen an der Leit- und Sicherungstechnik der Ammertalbahn werden zum ersten Schultag lokale Verspätungen und Zugausfälle erwartet.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Stuttgart - Am ersten Schultag nach den Sommerferien müssen Fahrgäste der Ammertalbahn zwischen Tübingen und Herrenberg mit Verspätungen und Zugausfällen rechnen. Grund dafür seien kurzfristig aufgetretene Störungen an der Leit- und Sicherungstechnik im Bereich Unterjesingen und Störungen im elektronischen Stellwerk in Entringen, teilte das Landratsamt Tübingen am Sonntagabend mit.

In Unterjesingen müssen die Züge an den Bahnübergängen halten und bauen dort Verzögerungen auf. Wegen des Stellwerkfehlers sei auch die Strecke Herrenberg-Entringen in beide Richtungen betroffen. Es soll dort einen Bus-Ersatzverkehr geben. Der Zweckverband Ammertalbahn hofft laut der Mitteilung, dass die Probleme im Lauf des Montags behoben werden können.

Unsere Empfehlung für Sie