Zwei Brüder sollen in den vergangenen Monaten verschiedene Straftaten im Raum Tübingen begangen haben, darunter Diebstähle, sexuelle Belästigung und ein Einbruch. Das Duo sitzt nun in Untersuchungshaft.

Zwei Jugendliche werden verdächtigt, in den vergangenen Monaten verschiedene Straftaten im Stadtgebiet von Tübingen begangen zu haben. Die Brüder im Alter von 16 und 17 Jahre wurden laut Polize i verhaftet und befinden sich nun in Untersuchungshaft.

Das Duo soll seit August immer wieder Straftaten begangen haben. Nach dem Diebstahl von zwei Fahrrädern fielen die Brüder der Polizei vor allem durch Raub auf. So sollen sie im November unter anderem im Bereich Europaplatz und Platanenallee in Tübingen mehrmals Minderjährige attackiert und teilweise beraubt haben. Dem 17-Jährigen wird zudem zur Last gelegt, in einer Wohnung eine ihm bekannte Minderjährige sexuell belästigt zu haben.

Bei Diebstahl in Einkaufsmarkt verhaftet

Nach einem Diebstahl am 30. November in einem Tübinger Einkaufsmarkt, den der ältere der beiden Brüder begangen haben soll, wurde zunächst er und später auch sein Bruder festgenommen. Beamte durchsuchten die Wohnungen der Tatverdächtigen und fanden dabei mutmaßliches Diebesgut, das aus einem Einbruch in eine Schule stammen dürfte.

Die beiden Verdächtigen befinden sich seit Donnerstag in Untersuchungshaft. Die Ermittlungen zu Mittätern der Brüder und möglichen weiteren Straftaten dauern an.