Türkische Militäroffensive in Syrien Erdogan droht EU bei Kritik mit Grenzöffnung für Flüchtlinge

Von red/AFP 

Türkeis Präsident Recep Tayyip Erdogan hat der EU gedroht, seine Grenze für Flüchtlinge zu öffnen. Anlass ist die Kritik an seiner Militäroffensive in Nordsyrien.

Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan akzeptiert keine Kritik an seiner Militäröffensive. Foto: AP/AP
Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan akzeptiert keine Kritik an seiner Militäröffensive. Foto: AP/AP

Ankara - Angesichts der Kritik der Europäer an der türkischen Militäroffensive in Nordsyrien hat der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan den EU-Staaten gedroht, die Grenzen für syrische Flüchtlinge zu öffnen. „Hey EU, wach auf! Ich sage erneut: Wenn ihr unsere Operation als Invasion darzustellen versucht, ist unsere Aufgabe einfach: Wir werden die Türen öffnen und 3,6 Millionen Menschen werden zu euch kommen“, sagte Erdogan am Donnerstag in Ankara.