Tuning-Szene in Heilbronn Polizei löst Treffen von Autoposern auf – die fahren ein Stück weiter

Die Mahnungen der Polizei interessierte viele der Autoposer wohl herzlich wenig. (Archivbild) Foto: dpa/Roland Weihrauch
Die Mahnungen der Polizei interessierte viele der Autoposer wohl herzlich wenig. (Archivbild) Foto: dpa/Roland Weihrauch

Die Polizei in Heilbronn trifft unter anderem vor einer Diskothek auf zahlreiche Autoposer bei Treffen der Tuning-Szene. Sie löst die Gruppen auf – doch die finden sich an anderen Stellen wieder zusammen.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Heilbronn - Die Polizei hat in Heilbronn mehrere unangemeldete Treffen der Tuning-Szene aufgelöst. Auf dem Parkplatz einer Diskothek stellte eine Streife 30 Fahrzeuge und etwa 50 Menschen fest. Ähnlich viele seien auf den Parkflächen vor einem Elektromarkt sowie auf einer anderen Fläche eines Industriezentrums aufgefunden worden, teilte die Polizei am Freitag mit.

Aus unserem Plus-Angebot: Poser-Szene in Baden-Württemberg macht Ärger – Qualmende Reifen vor Discountern

Die Parkplätze wurden geräumt und abgesperrt. Danach sei es zu Ausweichtreffen an Tankstellen im Stadtgebiet gekommen. Die Teilnehmer und auch die Fahrzeuge konnten laut Polizei größtenteils der Posing- und Tuningszene zugeordnet werden. Mit Beginn der Ausgangssperre verließen den Angaben zufolge nahezu alle Fahrzeuge das Stadtgebiet. Drei Teilnehmer erhielten Anzeigen wegen Verstößen gegen die Corona-Vorschriften.

Unsere Empfehlung für Sie